Sie sind hier: Einsätze > 2012 > Brandeinsatz B4 Gloggnitz - Aue
DeutschEnglishFrancais
17.11.2018 : 14:43 : +0000

Brandeinsatz B4 Gloggnitz- Aue

Zu einem Großbrand auf einem Landwirtschaftlichen Anwesen ist es am Dienstagnachmittag in Gloggnitz Aue gekommen. Gegen 16:20 gingen in der Bezirksalarmzentrale Neunkirchen mehrere Notrufe über ein in Vollbrand befindliches Stallgebäude bei einem Landwirtschaftlichen Betrieb in Gloggnitz Aue ein.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand das Stallgebäude bereits in Vollbrand. Der Brand drohte auf das angrenzende Wohngebäude überzugreifen. Aufgrund der Abgelegenheit des Einsatzortes stellte der Wassermangel ein akutes Problem dar.

 Von den eingesetzten Feuerwehren wurde von einem Löschwasserteich, der 90.000 Liter fasst, Wasser zum Einsatzort über eine Relaisleitung befördert. Als zweiter Wasserentnahmepunkt wurde über den Klammerweg über eine zweite Leitung, Löschwasser mittels Tankwagenpendelverkehr zum Brandort befördert. Insgesamt musste für beide Relaisleitungen rund ein Kilometer Schlauchleitung verlegt werden. Als weitere Gefahr stellte sich eine Stromleitung, die durch den Brand beschädigt wurde und zu Boden hing, für die Einsatzkräfte dar. Seitens der EVN wurde die Stromleitung umgehend abgeschaltet.

Unsere Aufgabe war es mittels TLF-A 3000 das notwendige Löschwasser im Pendelverkehr zum Einsatzobjekt zu bringen. Weiters wurde unsere TS in der Relaisleitung eingesetzt.