Sie sind hier: Einsätze > 2008 > Verkehrsunfall in Köttlach auf der B17
DeutschEnglishFrancais
19.7.2018 : 11:21 : +0000

Verkehrsunfall in Köttlach auf der B17

Art

Technischer Einsatz

Datum

07. September

Uhrzeit

20:26 bis 22:30 Uhr

Mannschaft

12 Mann

Fahrzeuge

TLF-A 3000, KRF-B, MTF

Glück im Unglück hat der Lenker eines Geländewagens bei einem Verkehrsunfall auf der B17 in Köttlach.

Durch einen Passanten wurde der Rettungsleitstelle LEBIG ein Verkehrsunfall mit einem KFZ gemeldet das sich über eine Böschung überschlagen hat und sich der Lenker noch in dem rauchenden Fahrzeug befindet.

Um 20:26 wurden wir mit folgender Durchsage alarmiert: „Technischer Einsatz für die Feuerwehren Köttlach, Enzenreith und Grafenbach, Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, B17 Höhe Köttlach, Fahrzeug brennt."

Um 20:29, also nur drei Minuten später rückten das Tanklöschfahrzeug und kurz darauf das Rüstfahrzeug aus. Am Unfallort um 20:30 angekommen, konnte nach der Erkundung Entwarnung gegeben werden. Denn der Lenker konnte, von dem in einem Feld abseits einer steilen Böschung auf der Seite liegendem KFZ, durch zwei Passanten bereits befreit werden. Nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz Gloggnitz, wurde dieser in das Krankenhaus Neunkirchen eingeliefert. Praktisch im Minutentakt trafen die weiteren Einsatzfahrzeuge der Feuerwehren ein. Ein Brand konnte nicht festgestellt werden. Trotzdem wurde sofort ein zweifacher Brandschutz aufgebaut. Die FF Grafenbach leuchtete die Unfallsstelle aus. Nach dem Abschließen der Batterie wurde der Geländewagen gemeinsam mit der FF Enzenreith geborgen und durch ein Abschleppunternehmen verbracht. Der Einsatz wurde durch ein genau zu dieser Zeit niedergehendes Gewitter mit starken Regenfällen erheblich erschwert. Unfallursache war nicht bekannt.

Eingesetzte Kräfte:
FF Enzenreith 3 Fahrzeuge 13 Mann
FF Grafenbach 3 Fahrzeuge 11 Mann
FF Köttlach 3 Fahrzeuge 12 Mann
Rote Kreuz Gloggnitz
Polizei Gloggnitz