Sie sind hier: Einsätze > 2011 > VU mit tödlichen Ausgang!
DeutschEnglishFrancais
19.7.2018 : 11:26 : +0000

 

Verkehrsunfall B17 Gannabach

 

ART

VU mit tödlichen Ausgang auf der B17

DATUM

21. November 2011

UHRZEIT

23.09  Uhr

MANNSCHAFT

 12 Mann

FAHRZEUGE

TLF-A 3000, KRF-B, MTF

 

Unfalllenker wurde Unfallopfer, 75 - Jähriger verursachte zuvor mit Pkw Unfall.

 

Bei dem Unfall mit Sachschaden, den er, laut Polizei, zwei Stunden zuvor mit seinem Auto im Stadtgebiet von Ternitz verursachte, stellten die Polizisten im Vortest 0.97 Promille Alkohol im Blut fest. Daraufhin forderten sie den Mann auf einen weiteren Test mit dem Alkomaten zu machen. Den verweigerte er.

Er machte sich statt dessen zu Fuß auf den Weg nach Hause. Ein tödlicher Fehler, denn in der Dunkelheit wurde er vom Wagen eines 35-jährigen Lenkers erfasst, über die Windschutzscheibe geschleudert, und danach von einem weiteren nachfolgenden Wagen überrollt. Der 75-Jährige starb laut Polizei unmittelbar nach dem Unfall.

Den Einsatzorganisationen bot sich ein schreckliches Bild. Deshalb werden auch keine Einsatzfotos veröffentlicht.

Die FF Köttlach sicherte die Unfallsstelle ab und band ausgelaufene Flüssigkeiten, weiters wurde die Unfallsstelle mittels TLF und KFR zur Unfallsaufnahme der Polizei komplett ausgeleuchtet. Die B17 war  für ca. 1 Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Lenker der beiden Fahrzeuge wurden mit Flüssigkeiten versogt. Nach der Freigabe von Polizei und Staatsanwaltschaft wurde die B17 noch gereinigt.

Um 01:30 rückte die Feuerwehr, nach diesem sehr belastenden und psychologisch nur schwer zu verkraftenden Einsatz in das Gerätehaus ein. Anschließend fand noch eine kurze Einsatzbesprechung für die bessere psychologische Verarbeitung des Einsatzes statt.